Social Image Fallback

Hiswa Blauwe vlag Golden Anchors

Update (30. April) Erholungsübernachtung unter bestimmten Bedingungen möglich

Am 29. April unternahm die Sicherheitsregion Zeeland einen ersten Schritt, um wieder "Erholungsübernachtungen" zu erlauben. Unter bestimmten Bedingungen dürfen die Gäste ab 1. Mai wieder auf ihrem eigenen Boot übernachten. Wir möchten auflisten, was dies für Gäste bedeutet:

  • Bootsbesitzer, die über eigene permanente sanitäre Einrichtungen an Bord verfügen, dürfen ab dem 1. Mai in unserem Hafen übernachten.
  • ​In den nächsten Wochen werden wir sehen, wie sich die Menschenmassen am Hafen entwickeln. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen werden wir eine Entscheidung treffen, ob wir wieder Passanten empfangen können
     
  • Ein Besuch Ihres Bootes und unseres Hafens ist nur mit direkten Familienangehörigen einer Wohnadresse möglich
     
  • An Wochenenden ist der Zugang zum Hafen nur über den Haupteingang möglich. Beim Abflug können Sie alle Ausgänge benutzen
     
  • Es ist nicht erlaubt, nachts auf dem Grevelingen anzulegen
     
  • Der Spielplatz ist für Kinder bis zu 12 Jahren zugänglich. Das Schwimmbad bleibt geschlossen

Die meisten Unternehmen am Hafen sind offen. Seit dieser Woche ist es möglich, Lebensmittel in der Brasserie Sailors Inn abzuholen, und der Supermarkt wird am 15. Mai wieder öffnen.

Die Badehäuser bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Wir sind mit den gelockerten Übernachtungsregeln zufrieden und freuen uns auf Ihre Ankunft.

Bitte halten Sie sich jedoch an die Regeln. Dies wird uns helfen, den Hafen offen zu halten.

Mit freundlichen Grüßen,

Henk Gravestein

Geschäftsführer Marina Bruinisse

 

Update (1. April)

Am Freitagabend erließ die Sicherheitsregion Zeeland eine neue Notverordnung. Diese Maßnahmen treten ab Montag, 30. März, mittags in Kraft.

Das bedeutet, dass es ab Montag zwischen 23.00 und 07.00 Uhr nicht mehr erlaubt ist, in unserem Yachthafen zu übernachten oder auf dem Boot zu bleiben. Tagsüber sind Sie immer noch im Yachthafen willkommen.

Wir sind auch verpflichtet, alle Badehäuser zu schließen.

Glücklicherweise können unsere Unternehmer ihr Geschäft während der normalen Öffnungszeiten geöffnet halten, mit Ausnahme des Restaurants und des Supermarktes.
Die Öffnungszeiten finden Sie auf der Website der betreffenden Unternehmen.

Die neuen Maßnahmen gelten vorerst bis zum 10. Mai 2020.

Die Sicherheitsregion Zeeland wird diese verschärften Maßnahmen durchsetzen. Wir gehen davon aus, dass Sie sich daran halten werden. 

Wir danken Ihnen im Voraus.

Weitere Informationen über die neuen Maßnahmen der Sicherheitsregion Zeeland finden Sie HIER

 

Update (23 März) Der hafen bleibt offen, jedoch mit weniger Service-Einrictungen

 

Am Montag, den 23. März, hat die Regierung neue Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus

bekannt gegeben. Aufgrund der neuesten Richtlinien von Regierung und RIVM (niederländisches Institut für Gesundheit und Umwelt) bitten wir Sie, die folgenden Änderungen zu beachten:

  • Wir haben unsere Planung angepasst, sodass persönliche Kontakte auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Bitte beachten Sie, dass wir dadurch nicht sofort allen Ihren Wünschen nachkommen können.
  • Besuchen Sie den Hafen möglichst alleine (oder mit Partner/in) und keinesfalls in einer Gruppe.
  • Kommen Sie nur dann persönlich ins Hafenbüro, wenn dies unumgänglich ist! Wenden Sie sich telefonisch, per E-Mail oder über die sozialen Medien an uns.
  • Zahlungen können ausschließlich per PIN oder Kreditkarte erfolgen. Wir akzeptieren KEIN Bargeld. Dies gilt auch für die Tankstelle.
  • Zu Ihrem Schutz und zu dem unserer Kolleginnen und Kollegen bitten wir Sie, einen ange­messenen Abstand einzuhalten (mindestens 1,5 Meter).
  • Eines der Sanitärgebäude bleibt geöffnet und wird selbstverständlich besonders sorgfältig gereinigt. Der Spielplatz ist nicht zugänglich und die Geschäfte haben eingeschränkte Öffnungszeiten.

Wir kommen unserer Verantwortung nach und gehen davon aus, dass auch Sie dies tun. Eventuell werden wir bestimmte Bereiche des Hafens bzw. der Zufahrten schließen, um unerwünschten Verkehr zu verhindern.

Passen Sie auf sich und auf andere auf und bleiben Sie gesund!

Das Team des Yachthafens Bruinisse

Bereich Port Adhoc/Thuishavens
 

Zusätzliche Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus (16 März)
 

Als Folge der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ergreifen wir zusätzliche (Hygiene-)Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter und Gäste. Wir rechnen damit, dass es am Hafen in naher Zukunft noch mehr zu tun geben wird. Natürlich gefällt uns das, aber wir möchten mit Ihnen einige Vereinbarungen treffen, um das auf dem richtigen Weg zu halten.

Selbstverständlich halten wir uns an die Richtlinien der Regierung (und der HISWA). Im Hinblick auf die jüngste Veröffentlichung des RIVM (siehe HIER) haben wir beschlossen, den Personalbestand anzupassen.

Wir planen weniger Leute ein, um das Risiko eines Misserfolgs des gesamten Teams zu verringern. Es ist möglich, dass die Arbeit nicht so reibungslos verläuft, wie Sie es gewohnt sind. Denken Sie zum Beispiel an die sommerliche Vorbereitung von Badehäusern und Gerüsten.

Mit Ausnahme des Restaurants Sailor's Inn (vorerst geschlossen) gelten für die Unternehmen im Hafen die üblichen Öffnungszeiten für diese Jahreszeit. Natürlich ist auch das Hafenbüro erreichbar. Wir möchten Sie jedoch bitten, uns vorzugsweise per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren.

Besuchen Sie unser Hafenbüro nur, wenn dies wirklich notwendig ist (und Zahlungen vorzugsweise nicht in bar...).

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit und werden Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Behalten Sie unsere Facebook-Seite im Auge.

Mit freundlichen Grüßen,

 

Team Yachthafen Bruinisse,

Teil von Port Adhoc / Heimathäfen

Teilen